Dienstag, 4. April 2017

[Rezi] Dark Mafia Prince von Annika Martin

Buchinfos:

ISBN:  9783736305229
Seiten: 334
Format: eBook
Verlag:  LYX.digital
Übersetzer: Anita Nirschl
Erscheinungsdatum: 06.04.2017
ab 16 Jahren
Preis:  4,99 € (D) Kaufen

Reihe: Dangerous Royals
Band 1: Dark Mafia Prince
Band 2: Wicked Mafia Prince
Band 3: Wild Mafia Prince Juni 2017


Klappentext:
Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht!

Aleksio Degrusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleskios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ...Quelle

 

Angesprochen hat mich hier sofort das Cover. Ich liebe Männer in Anzügen. Die Schriftart finde ich nicht so ansprechend, dafür den Effekt, wie das Schwarze aufbricht. Passt zur Handlung. Der Klappentext hat dann sein Übriges getan. Die Mafia ist eine Thematik, über die ich bis jetzt nur in der Arkadien Reihe gelesen hatte. Deswegen hat mich dieser Aspekt auch angesprochen.

Zum Inhalt: Aleksio Degrusha ist neun Jahre alt, als er mit ansehen muss, wie das Imperium seines Vaters gestürzt wird. Seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Danach folgen Jahre auf der Flucht und hartes Training. Doch nun ist die Zeit gekommen Rache zu nehmen, Rache an dem Mann, der seinen Vater verraten hat und den Clan an sich gerissen hat, Aldo Nikoll. Und wie geht dies besser, als über seine Tochter Mira, den diese ist seine einzige Schwachstelle. Doch Mira und Aleksio waren als Kinder befreundet und dieses alte Band wird aufs neue heraufbeschworen, als die beiden sich wieder begegnen.....

Was wieder einmal eines zeigt -  
wenn man etwas gründlich genug kaputt macht, 
verliert es seine Fähigkeit zu fühlen.
Pos. 40

Ich hatte leider etwas Probleme mit dem Schreibstil von Annika Martin. Immer wieder bin ich aus dem Text geflogen und bei den Sätzen gestolpert. Ich glaube es lag an den Satzstellungen, oder ihre Art zu schreiben liegt mir einfach nicht. Auf jeden Fall konnte ich das Buch leider nicht so flüssig lesen. Sie erzählt die Geschichte aus drei verschiedenen Perspektiven. Wir begleiten natürlich Mira und Aleksio, aber auch seinen Bruder Viktor. Um diesen wird es dann hauptsächlich in Band 2 Wicked Mafia Prince gehen. In Band 1 schwenkt die Autorin nur manchmal zu ihm.

Zu den Charakteren. Aleksio ist ziemlich kaputt. Fast 20 Jahre ist es her, dass er mit ansehen musste, wie alles was er hatte zerstört wurde. Danach wurde er von einem Profikiller beschützt und ausgebildet. Um später, wenn alle drei Degrusha Brüder vereint sind sein Geburtsrecht einzufordern. Er ist loyal und liebt seine Brüder. Im Verlauf des Buches durchlebt er eine Entwicklung, die für mich nicht ganz passte. Seinen Charaktere an sich konnte ich gut verstehen, da seine Hintergründe ausreichend beleuchtet wurden. Mira, die verwöhnte Mafia Prinzessin. Dieses Image lässt sie die Welt glauben, um sicher abzutauchen. Den in Wirklichkeit arbeite sie als Anwältin und setzt sich für die Schwachen und Hilflosen ein. Nichtsdestotrotz ist sie die Tochter ihres Vaters und  weiß, wie es in der Mafia läuft. Auch ihren Charakter fand ich gut dargestellt.  Sie möchte nichts mit der Gewalt zu tun haben, sondern lieber den Menschen helfen. Doch auch bei ihr gab es einen Punkt, wo ich ihr Handeln nicht verstehen konnte.


Menschen ändern sich, und manchmal verlieren sie ihre verdammt Seele.
Pos. 535

Zur Handlung, ich mag dieses Rache Motiv total gerne. Ich finde, es bringt immer so eine schöne Dynamik in die Geschichte, wie auch hier.  Es kommt keine Langeweile auf und die Geschichte geht stetig voran. Natürlich entwickelt sich auch etwas zwischen Mira und Aleksio, dadurch gibt es ein paar heiße Szenen. Bei denen das Thema Dominanz und Beherrschen eine große Rolle spielt. Eine Szene war für mich etwas grenzwertig, die Autorin hat aber gegen Ende noch mal etwas geschrieben, was das Ganze für mich wieder ins Lot gebracht hat. Das Thema Mafia wird hier zum Glück nicht romantisiert. Es geht brutal zur Sache. Die Handlung ist nicht ganz abgeschlossen in diesem Band, deswegen bin ich auch sehr gespannt auf den Nachfolger.

 
Eine spannende und dynamische Geschichte über den Princen,
der seinen rechtmäßigen Platz als König der albanischen Mafia einfordert.
Die Geschichte hat mit gut gefallen,
doch konnte ich nicht immer alle Handlungen der Charaktere nachvollziehen.


http://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^