Samstag, 21. Oktober 2017

[Rezi] Hot Mama von Jennifer Estep

Buchinfos:
ISBN:  9783492280389
Seiten: 400
Format: Broschur
Verlag: Piper
Übersetzer: Michaela Link
Erscheinungsdatum:  02.10.2017
Preis: 13,00  € (D) Kaufen



Reihe:  Bigtime
Band 1: Karma Girl
Band 2: Hot Mama
Band 3: Jinx engl.
Band 4: Nightingale engl.
Band 5: Fandemic engl.




Klappentext:
Fiona Fine ist die heißeste Fashion-Designerin in Bigtime, New York. Buchstäblich. Denn nach Feierabend wird Fiona zu Fiera, einer Superheldin mit Feuerkräften. In letzter Zeit musste Fiona viel durchmachen, besonders der Tod ihres Verlobten macht ihr zu schaffen. Aber sie will sich nicht unterkriegen lassen und neu anfangen, daher scheint es gutes Karma zu sein, als Fiona den sexy Geschäftsmann Johnny Bulluci auf der Hochzeit einer Freundin kennenlernt. Nur leider tauchen neue Superschurken auf und crashen die Hochzeit. Fiona weiß nicht, worauf sie aus sind, aber wenn sie es nicht herausfindet, ist sie diejenige, die dieses Mal in Flammen aufgehen könnte …Quelle

 
Hot Mama ist Band 2 der Big Time Reihe von Jennifer Estep. Band 1 Karma Girl hat mir im Frühjahr sehr gut gefallen. Allgemein mag ich die Bücher von Estep sehr gerne und habe mich über diese neue Reihe, in der es um Superhelden geht sehr gefreut. Da in Band 1 und 2 unterschiedliche Charaktere behandelt werden, könnte man sie auch unabhängig voneinander lesen, wenn man den unbedingt möchte. Man wird dann aber für Band 1 sehr gespoilert, deswegen würde ich es nicht empfehlen. Und lieber die richtige Reihenfolge beibehalten. 

Fiona Fine lernten wir schon in Karma Girl kennen und ich war gespannt auf ihre Geschichte. Besonderes, da sie mir in Band 1 nicht so gefallen hat.  Fiona ist ein spezieller Charakter mit einem sehr einnehmenden Wesen. Sie steht gerne im Mittelpunkt, genießt Aufmerksamkeit und will aus der Maße herausstechen. Von sich selbst ist sie sehr überzeugt und wirkte auf mich auch schon mal arrogant und überheblich. Sie ist der Mittelpunkt des Universums, und alle anderen haben sich gefälligst um sie zu drehen. Es war mal was anderes aus der Sicht so einer Protagonistin zu lesen, aber ich komme im Allgemeinen mit so Menschen nicht klar.

Da die Geschichte aus der Sicht von Fiona erzählt wird, lernt man aber auch hinter die Fassade zu blicken, die sie um sich aufgebaut hat. Mit der Zeit konnte ich sie dann besser verstehen. Doch mein Typ war sie trotzdem nicht. Johnny Bulluci hingegen mochte ich sehr. Er und Fiona passen super zusammen. Beide sind sehr charakterstarke Persönlichkeiten. Die Szenen zwischen den beiden mochte ich sehr. Hier hatte ich das Gefühl, dass die Sex-Szenen etwas deutlicher waren als sonst in den Estep Büchern. Was mich aber nicht gestört hat. 

Die Handlung ist leider etwas vorhersehbar. Wie auch schon in Band 1 steigt man schnell dahinter, wer sich hinter den Masken verbirgt. Leider merken es die Charaktere im Buch aber nicht so schnell, obwohl es teilweise wirklich sehr offensichtlich ist. Richtig klasse fand ich wieder den Humor in der Geschichte, es gab ein paar wirklich witzige Szenen. Aber da das Thema Trauer und Rache auch seinen Stellenwert in der Handlung hat, gab es nicht nur was zum Lachen. Sehr groß war der Action Anteil, die Dynamik in der Geschichte war mir manchmal sogar etwas zu viel. Fiona ist immer in Bewegung, es gab kaum ein Luftholen.

 
Minimal schwächer als Karma Girl.
Eine feurige Superheldin und ein himmlischer Biker.  
Rasant, spannend, witzig aber auch manchmal nachdenklich.
Es geht um Rache und Trauerbewältigung, eine neue Liebe und natürlich Superhelden und Schurken.



http://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html






Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    ich habe gerade die ersten 100 Seiten gelesen und bisher gefällt es mir sehr gut, deutlich besser als Band 1. Da hatte ich ja Probleme mit Carmen. Ich stimme dir aber zu, dass sehr ersichtlich ist, wer hinter den Masken steckt. In diesem Buch stört es mich aber nicht mehr so sehr, da man bereits weiß was einen erwartet.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra,
      schön zu hören. Ich mochte Carmen so vom Typ her lieber, aber so was ist ja auch immer individuelle :)

      Es wäre auch etwas witzlos, wenn sie es gleich raus bekommen würden. Aber es ist halt leider so offensichtlich. Vermutlich wird es auch in Band 3 so sein :D

      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^