Mittwoch, 3. Januar 2018

[Rezi] Wir sehen uns beim Happy End von Charlotte Lucas

Buchinfos:

ISBN: 978-3-7857-2599-3
Seiten: 557
Format: Hardcover
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 24.11.2017
Preis: 18,00  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)



Klappentext:
Stell dir vor, Romeo und Julia erleben wunderbare Flitterwochen, die kleine Meerjungfrau bekommt ihren Prinzen und Hannibal Lecter wird zum kinderfreundlichen Veganer … Wie könnte die Welt aussehen, wenn jede Geschichte das Recht auf ein glückliches Ende hätte? Und was würdest du tun, wenn dir das Leben die Verantwortung für einen anderen Menschen gibt? Schenkst du ihm ein Happy End? Selbst wenn du nicht weißt, ob er das will?
Ein zauberhafter Roman über das Schicksal, unerwartete Begegnungen – und die Frage, ob erst ein Happy End das Leben lebenswert macht.
Quelle  (Werbung gem. TMG)

 
Ella liebt Happy Ends. Deswegen sollte ihrer Meinung nach auch jeder eins haben, egal ob er will oder nicht. Auf ihrem Blog schreibt sie bekannte Geschichten um, so bekommen Romeo und Julia, genauso wie Kate und Leo doch nur ihr Happy End. Auch Ella hat ihr Happy End mit ihrem Verlobten Philipp gefunden, glaubt sie zumindest. Bis sie eine böse Entdeckung macht. Danach verketten sich die Zufälle, oder ist da doch Schicksal im Spiel. Auf jeden Fall trifft Ella auf Oskar, der ihrer Meinung nach ein Happy End vertragen kann. 

Diese Happy End Thematik hat mich gleich angesprochen. Wer hat nicht schon mal darüber gegrübelt, was passiert wäre, hätten Julia und Romeo es geschafft, wäre ihre Geschichte dann überhaupt erzählenswert gewesen oder würden wir sie dann heute gar nicht mehr kennen. Braucht jede Geschichte ein Happy End? Für Ella ist die Antwort klar. Ja jeder braucht und verdient ein Happy End.

Den Schreibstil der Autorin und ihre Art Geschichten zu erzählen hat mir schon bei dem Roman Ein perfektes Jahr gefallen. Die Geschichten unterscheiden sich zwar, haben aber auch viele Gemeinsamkeiten, nicht zu letzte, dass die Protagonisten auch in diesem Buch auftauchen. Was mir sehr gut gefallen hat. Aber für manche vielleicht ein kleiner Spoiler sein könnte. Genauso spoilert das Buch auch, was Geschichten ohne Happy End an geht, da Ella auf diese Bad Ends eingeht. 

Ach Ella, ich weiß nicht was ich von ihr halten soll. Zuerst mochte ich sie echt gerne, sie hat so eine positive Art, auch über das ständige Schlager singen konnte ich hinweg sehen. Doch dann merkte ich, Ella macht sich die Welt, wie sie ihr gefällt. Ihre Wahrnehmung gleicht nicht der der anderen Menschen. Was an sich ja nicht schlimm ist, doch verliert sie da etwas den Bezug zur Realität und was am schlimmste ist, sie lügt. Ja sie lügt, was das Zeug hält. Gegen Ende erfährt man dann ein paar Dinge, die ihren Charakter für mich noch mal in ein anderes Licht rücken. 

Oskar, ja ihn mochte ich da lieber. Leider erfährt man nicht so viel über ihn. Der Gute leidet, nachdem er auf Ella getroffen ist an einem Gedächtnisverlust. Aber gerade im letzten Drittel mochte ich ihn doch recht gerne, besonders im Zusammenspiel mit Ella. Da gab es einige witzige und auch süße Szenen.

Die letzten 100 Seiten haben für mich die Geschichte rausgerissen. Ihr tiefe verliehen und mich berührt. Das Buch war zwar immer flüssig zu lesen, aber bei den letzten Kapiteln klebte ich nur so an den Seiten. Ellas letzter Blogbeitrag hat mich vieles im Bezug auf sie klarer sehen lassen. Die Sache mit den Lügen kann ich ihr immer noch nicht verzeihen, aber ich verstehe nun vieles besser. Auf der einen Art fand ich es schade, dass dieser Moment erst gegen Ende kam, aber storytechnisch ging es nicht anders.


 
Braucht jede Geschichte ein Happy End?
Oder sind es nicht gerade die Geschichten mit einem tragischen Ende, die uns in Erinnerung bleiben?
Für Ella ist klar, jede Geschichte braucht ein Happy End und zu diesem will sie Oskar verhelfen.
Das Zwischenspiel der beiden hat mir gut gefallen.
Und auch die Story Idee, sowie die Umsetzung mochte ich.
Mit Ella hatte ich so meine Probleme, Lügen sind einfach ein NoGo. Doch konnte ich sie nach dem tollen Abschluss besser verstehen.



http://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html

Kommentare:

  1. Hey Tanja,

    dank dir bin ich ja erst auf dieses Buch aufmerksam geworden und auch deine Rezi macht mich jetzt sehr neugierig auf diese Geschichte über Happy Ends.
    Schön das es dir, bis auf ein paar Kleinigkeiten, gut gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      wegen deinem Staus Spruch bei WA musste ich bei dem Buch öfters an dich denken^^ Ich könnte mir gut vorstellen, dass dir das Buch gefallen würde und dass es auch als Hörbuch geeignet ist ;)

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,

    das hört sich nach einem sehr interessanten Buch an, das anscheinend auch einige Überraschungen bietet!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,
      ich kann mir gut vorstellen, dass das Buch etwas für dich ist :-)

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Huhu :D,

    da hast du wohl die gleiche Autorin vom ersten buch genauso ins Herz geschlossen wie ich ♥. Ich mag ihre Art mal eben so ganz andere, besondere Geschichten zu erzählen und hoffe sie schreibt noch viel :D Und bleibt bei diesen tollen Covern ♥

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ruby,
      ja, die Art mag ich auch total gerne. Dieses Schicksalhafte an bzw. in ihren Geschichten ist echt toll :-) Und hoffe ich auch *g*

      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte